Mittwoch, 22. Juli 2015

MALLORCA #13: Abreise und Nachhause kommen

Am Samstag stand dann die Abreise bevor, aber ich habe erst einmal bis 8.30 Uhr geschlafen, weil der größte Teil des Koffers ja schon gepackt war. Den Rest habe ich dann schnell zusammen gesucht und eingepackt. Außerdem bin ich durch die Finca getigert und habe nachgeschaut, ob auch alles eingepackt wurde. Irgendwie habe ich jedes Mal die Befürchtung, dass was liegen bleibt! Vor allem mit einem Kleinkind weiß man nie, wo die Sachen versteckt werden.

Kurz danach sind wir dann nach Esporles gefahren und haben in einem Restaurant ein Baguette zum Frühstück gehabt. Außerdem war ein kleiner Markt dort und Sofia und ich sind noch eine Runde schlendern gegangen.

Dann sollte es nun Richtung Flughafen gehen. Vorher aber noch zum Autoverleih, dass Auto abgeben und von dort wurden wir mit dem Shuttleservice zum Airport gefahren. 
Der Flughafen in Palma ist riesen groß! Damit hätte ich nie gerechnet. Und ein gigantischer Duty Free ist die perfekte Gelegenheit, um die Zeit rumzukriegen und bummeln zu gehen. Außerdem haben wir dann noch eine Kleinigkeit gegessen und dann war um 14.30 Uhr schon das Boarding angesagt!


Mein Plan, dass wir Sofia bis 14/15 Uhr wach halten und sie dann perfekt im Flugzeug schläft, ist leider nicht aufgegangen. Obwohl sie müde aussah, war es im Flugzeug viel zu spannend: mal eine Zeitschrift durchblättern, aus dem Fenster gucken, mit Papa und Onkel Nils flirten und so weiter. Erst kurz vor der Landung ist sie für 20 Minuten eingeschlafen.

In Hannover wurden wir dann voller Freude von meinen Eltern und meinem Hund Blue in Empfang genommen. Sofia hat sich riesig gefreut und auch ich habe meine Eltern fest in den Arm genommen.

Zu Hause angekommen, war es einerseits ein sehr schönes Gefühl und ich habe schon mal mit dem Koffer ausräumen begonnen, aber andererseits habe ich Mallorca ein wenig vermisst. Wir hatten einfach eine fabelhafte Zeit und ich weiß, dass hier zu Hause eine ganz neue Zeit für mich anbrechen wird. Es wird aufregend werden und mehr dazu kommt bald.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen