Samstag, 10. Januar 2015

Today's Practice: Balance

Im neuen Jahr ist natürlich noch ein Vorsatz ganz groß und das ist YOGA! Ich versuche 3-5 mal die Woche zu trainieren. Mein heutiges Training habe ich auf die Sonnengrüße und stehnenden Positionen beschränkt, da ich eine Erkältung am ausbrüten bin (ich versuche noch sie abzuwenden!). Man sagt den stehenden Positionen im Ashtanga ja hinterher, dass sie eine Art heilende Wirkung haben. Dementsprechend habe ich mich bei meinem heutigen Training sehr auf kräftige Atemzüge und genau ausgeführte Asanas konzentriert.

Da ich bald mit der zweiten Serie beginnen möchte, ist es umso wichtiger, dass ich einige Schlüsselpositionen in der ersten ziemlich gut beherrsche. Zwei von diesen Schlüsselpositionen habe ich euch hier mal vorgeführt.

 

Utthita Hasta Padangusthasana ist für mich sehr herausfordernd, weil der Anspruch an die Balance sehr hoch ist. Und obwohl ich jetzt seit über 5 Jahren Ballett mache, ist diese Position eine echte Herausforderung. Wenn ich unkonzentriert bin, dann verliere ich schnell mein Gewicht, aber daran werde ich ab sofort besonders arbeiten!
Utthita Hasta Pandangusthasana wird im Ashtanga 5 Atemzüge lang gehalten, danach wird das Bein mit einer rotierenden Hüftbewegung nach außen geführt und das nächste Asana in diesem Vinyasana folgt.


 Dieses nächste Asana nennt sich Utthita Parshvasahita und ist eine noch größere Balance-Herausforderung. Auch dieses Asana wird 5 Atemzüge gehalten. An der Beweglichkeit scheitere ich hier zwar nicht, aber das Gleichgewicht ist hier halt der Kern der Position.

So viel zu meinem heutigen Training.
Und ist Sofia nicht einfach niedlich, wie gerade aufgewacht noch mit Schnuller um mich herumturnt?! Ich bin schon sehr gespannt, wann sie das erste Mal ein Asana versucht nachzumachen, hehe :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen