Dienstag, 27. Januar 2015

Schöne Bücher für die Kleinen



 Sofia liebt Bücher und blättert unglaublich gerne in ihnen und schaut sich alles genau an. Jeden Abend lese ich ihr ein Buch vor und sie laucht immer ganz gespannt, was ich ihr erzähle. Das ist ein wirklich schönes Ritual, wo man nochmal die letzten Minuten vor dem Schlafengehen ganz intensiv miteinander verbringt.

Da wir ein paar schöne Bücher haben, möchte ich euch einige davon vorstellen! Ich lese ihr jedoch nicht nur auf Deutsch vor, sondern wir haben auch ein paar wirklich schöne, englische Bücher, damit Sofia mit der Sprache vertraut wird. Das ist quasi eine abgeschwächte Form des "Zweisprachig Aufwachsens".
 Immer wenn ich ihr abends auf Englisch was vorlese, unterhalten wir uns noch kurz danach in der Sprache. Vielleicht wird sie irgendwann einen guten Bezug dazu haben und von sich aus mehr lernen wollen? Wer weiß, es macht auf jeden Fall Spaß.





Mein Fühlbuch von der Raupe Nimmersatt ist zum Entdecken gedacht, also auch besonders gut für den Tag. Jede Doppelseite hat ein anderes Thema: mal sind es Tierlaute, dann Wörte, Farben und Formen. Das schöne an dem Büchlein ist, dass man unterschiedliche Sachen erfühlen kann und außerdem neues entdecken, wenn man zumm Beispiel einen Papierdeckel hochklappt und sich ein Spiegel darunter versteckt.
Sofia gefallen die Tiere besonders gut, denn da kann man dem Löwen das Fell streicheln.




Eines der ersten Bücher, die ich ihr gekauft habe, war Weißt du eigentlich wie lieb ich dich hab?. Dieses Büchlein kenne ich von meiner Hebamme und es ist wirklich so wunder-, wunderschön! Die Zeichnungen sind sehr schön gemacht und die Geschichte lässt sich toll vorlesen.
Es geht darum, dass der kleine Hase dem großen Hasen versucht zu erklären, wie lieb er ihn hat.



 Wo ist meine Mami? heißt das nächste Büchlein und auch hier sind die Illustrationen wirklich schön gemacht und kinderfreundlich. Die Geschichte handelt von einem Äffchen, was seine Mama im Dschungel sucht. Der blaue Schmetterling versucht ihm dabei zu helfen.
Eine wirklich süße Geschichte zum Schmunzeln!




Und als letztes Buch möchte ich euch noch ein englisches vorstellen:Rumble in the Jungle. Man nimmt sein Kind mit auf eine Reise in den Dschungel und erklärt, was die Tiere dort so treiben. Der Ausflug beginnt morgens und endet am Abend, wenn fast alle Tiere wieder schlafen sind.
Die Erklärungen zu den Tieren reimen sich und lassen sich wirklich schön vorlesen.




In dem weißen Stuhl setzte ich mich immer abends mit Sofia hin, lese ihr ein Buch vor und dann wird das Licht ausgemacht und wir kuscheln noch eine Runde. Manchmal summe oder singe ich dabei ein Lied und manchmal bin ich auch ganz leise und lasse Sofia summen. Danach geht es dann ab ins Bett und ich singe ihr noch ein Schlaflied vor, mache die Spieluhr an und sie schläft ganz friedlich ein.
Dieser Ablauf ist unser Schlafritual geworden und diese kurze Zeit vor dem Schlafengehen ist mir unglaublich wichtig und deshalb genieße ich jede Sekunde mit Sofia zusammen.

Habt ihr auch ein Schlafritual?

1 Kommentar: