Dienstag, 2. September 2014

IBIZA No. 7 - Yoga Shala



Am Montag war ich wieder beim Ashtanga Yoga in Sant Miquel. Um zu dem Yogaraum zu kommen, muss man einen steilen, kupfersandigen Weg mit Steinchen hochgehen. Am Wegrand sind lauter Pinien-, Mandel- und Feigenbäume. Oben angekommen ist der Saal hinter einem schweren, weißen Vorhang versteckt.

Diesmal war der Unterricht mal wieder sehr schweißtreibend, aber nicht mehr so erschöpfend für mich, wie beim ersten Mal! Man merkt den Unterschied definitiv. Auch meine Lehrerin Anurag hat gesagt, dass ich meine Sache sehr gut mache, da kann ich doch als Anfängerin zufrieden sein :-)


Auf dem oberen Bild bin ich mit meiner Lehrerin Anurag. Sie ist Italienerin und lebt auf Ibiza. Ich habe ihren Unterricht jedes Mal sehr genossen, auch wenn ich ziemlich ins Schwitzen gekommen bin. Aber man fühlt sich einfach fabelhaft am Ende und sie hat die perfekte Art zu unterrichten: sie strahl Ruhe, Stärke und Sicherheit aus. Ich werde sie vermissen, aber irgendwann wiederkommen und ihr präsentieren, wie weit ich gekommen bin.

Danach bin ich in der Finca unter die Dusche gesprungen und dann sind Mama, Papa und ich nochmals auf den Hippiemarkt Las Dalias (diesmal der Nachtmarkt) gefahren, während Tim auf Sofia aufgepasst hat und sie ins Bett gebracht hat.

Der Hippiemarkt war wirklich sehr schön. Obwohl es dunkel war, war es genügend und gemütlich beleuchtet. Generell war diesmal wesentlich mehr los, als am Samstag! Viel mehr Menschen sind über den Nachtmarkt geschlendert und Livebands haben die harmonische Stimmung noch mehr unterstrichen. Es war wirklich ein Genuss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen