Sonntag, 21. September 2014

IBIZA Haul #3 - Kleinigkeiten

Da ich nicht mehr jeden einzelnen Haul auf einen Tag reduzieren wollte, werde ich die Sachen grob in Kategorien fassen. Ich habe im Urlaub recht wenige Sachen gekauft, aber es waren einige Kleinigkeiten dabei, die ich euch nun vorstellen möchte!


Vielleicht habt ihr es schon ein wenig gemerkt, aber ich bin ein absoluter Pflanzenfan! Deshalb konnte ich nicht wiederstehen, auf Ibiza in eine Gärtnerei zu gehen und mich umzugucken. Ursprünglich wollte ich eine kleine bis mitteglgroße Pflanze (wie Oleander, Bougainvillea, Kakuts oder ähnliches) mitbringen, habe mich dann zum Glück nur für die Piment- und Palmensamen entschieden. Außerdem für diese zwei Mini-Chilipflanzen, die wir schmackhaft verkocht haben.


Durch die Sonne und das Poolwasser hatten Tim und ich unglaublich trockene Füße und brauchten DRINGEND eine Feuchtigkeitcreme! Also sind wir in die nächste Drogerie geganegn und haben uns Fußcreme gekauft. Duftet unglaublich toll, hat aber leider nur wenig gebracht.
Außerdem brauchte ich Nagellackentferner, um den alten Lack auf meinen Zehnägeln durch neuen zu ersetzen.



Bei meinen Eltern ist es schon Tradition: Magnete aus verschiedenen Städten mitbringen und an den Kühlschrank packen. Und wir führen diese wundervolle Idee weiter und haben die ersten Städte-Magneten aus Ibiza mitgebracht! Ein schönes, alltägliches Andenken.



In der Finca hatten wir einen super Kaffeevollautomat, der eigentlich alles konnte. Und der perfekte Kaffee durfte natürlich nicht fehlen! Ibiza Café. Hat jedem von uns fantastisch geschmeckt und kommt daher mit nach Hause, da Tim und ich uns zu Weihnachten eventuell einen kleinen Vollautomat schenken. Hoffentlich klappt es!


Da ich auf Ibiza viel Yoga gemacht habe, durfte ein passendes, indisch angehauchtes Accessoire nicht fehlen: ein Zehenring. Ich habe ihn am Strand vor Es Vedrá gefunden und ihn jeden Tag seitdem getragen. Es ist schon witzig, was so ein kleines Accessoire für einen Unterschied an den Füßen machen kann. Sie sahen gleich viel schöner aus, hehe.



 Und als letzte Kleinigkeit habe ich mir eine große Karte von Ibiza gekauft. Ich habe mir eigentlich vorgestellt, dass ich durch kleine Pfleine markiere, wo ich schon war und welche Stellen besonders schön waren. Wie eine Art geheimer Reiseführer, den ich selber hergestellt habe. Und immer, wenn ich nach Ibiza wiederkehren sollte, kann ich die Karte ergänzen. Ist doch eine schöne Idee, oder? :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen