Samstag, 23. August 2014

IBIZA No. 3 - Erkundung der Insel im Norden


Unser Tag sieht meistens so aus, dass wir bis nach Sofias Mittagsschlaf in der Finca bleiben und die ganze Zeit draußen verbringen. Im Pool haben wir alle Freiheiten und können, wie Tim zum Beispiel, unendlich viele Sprünge vollführen. Sofia liebt es ebenfalls und marschiert ständig herum.


Am zweiten Tag sind wir dann nachmittags zuerst nach Port Sant Antoni gefahren und haben am Hafen einen Cappuccino getrunken. Jedoch ist Sant Antoni kein sonderlich schöner Ort, da er absolut mit Touristen überfüllt ist.




Nachdem wir am Hafen waren, sind wir an einen Badestrand gefahren, an dem ein paar Hotels lagen. Die Felsenklippen sahen echt wunderschön aus, aber es gibt sicherlich noch schönere Strände (die wir finden werden!).



Aber das absolute Tageshighlight war ein besonderer Ausblick, den man in Sant Josep  auf einer Felsenklippe mit Strand hatte. Das Restaurant Sunset Ashram, welches dort direkt war,  ist ebenfalls was ganz besonderes: ein Beach Club im meditativen Stil mit Cocktailbar, Sushi, außerdem noch einer ausgezeichneten Küche und am Eingang ziert ein großer "Hippie/ Alternativ" Laden den Eingang. Im ganzen Restaurant riecht man die duftenden Räucherstäbchen und ein DJ beschallt die Menschen bis hin zum Meer.



Und der Ausblick auf den Sonnenuntergang war ebenfalls ein Traum, auch wenn kurz vorher ein paar Wolken aufkamen. Das war ein magischer Ort und er hat mir sehr gefallen. Auch wenn viel los war, war alles sehr friedlich und harmonisch und alle haben den Augenblick genossen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen