Dienstag, 19. August 2014

IBIZA No. 1 - Ankunft


Wir sind super angekommen, auch wenn die Anreise anstrengend war. Immerhin mussten wir um 1 Uhr morgens aufstehen, damit wir den Flieger pünktlich bekommen. Der Flug hat auch super geklappt und Sofia war ganz brav und ist dann irgendwann in meinem Arm eingeschlafen. Perfekt!


Als ich unsere gemietete Finca/ Villa gesehen habe, dachte ich wir wären in einem Traum! Das Haus ist riesen groß (eine Haustour wird noch folgen) und alles ist unglaublich liebevoll bis ins Detail eingerichtet.
Der Pool ist auch super: erfrischend genug bei den warmen Temperaturen.




Sofia wusste nicht so ganz, was sie von dem Schwimmen im Pool halten sollte. Es ist dann doch auf Dauer zu kühl für die Kleine und mit den Schwimmflügeln hat sie sich auch nicht gerade wohl gefühlt. Ich bin ja mal gespannt, ob sich das die Tage noch verändern wird!



Unsere Finca ist in dem Ort namens Santa Eulalia, im Süden der Insel. An sich ist es ein mittelmäßig ruhiger Ort. Es ist schon einiges los, aber nicht derart überrannt. Natur gibt es zumindest einiges zu sehen und an der Flora kann ich mich gar nicht sattsehen! So viele wunderschöne Palmen, Oliven- und Pinienbäume, welche mit Hibiskus, Oleander und Co. um die Schönheit wetten.



Eine Bucht direkt vor Sanat Eulalia mit einigen Booten. Im Hafen waren dann viele, viele Yachten zu bewundern.



Wer kennt nicht das Pacha: eine der berühmtesten Clubs der Welt, der in Ibiza Stadt die ganze Meute auf sich zieht. In Santa Eulalia gab es eine Art "Fan Shop" mit exorbitanten Preisen! Die haben doch tatsächlich 39.00 € für ein Baby T-Shirt verlangt!


In Santa Eulalia waren heute auch ein paar Stände auf einem großen Platz (welcher von Palmen umgeben war) offen, die von Schmuck bis hin zu Tüchern und Kleidung ihre Ware an den Mann bringen wollten.

Es war ein aufregender, erster Tag und ich bin gespannt, was diese wundervolle Insel uns noch so bescheren wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen