Dienstag, 27. Mai 2014

Mein 10 Monate postpartum Körper



Ich wiege mittlerweile 59,4 Kilogramm und wiege somit ein kleines Bisschen weniger als vor der Schwangerschaft. Generell fühle ich mich zur Zeit in meinem Körper sehr wohl, da sich einiges normalisiert hat! 
Klar, der Bauch könnte mit Sicherheit noch etwas flacher und straffer sein - aber hey! Wisst ihr was? Ich fange endlich (seit Jahren) an meinen Körper genau so zu lieben, wie er ist: mit allen Ecken und Kanten! Es tut gut, endlich dieses abstrakte Bild von einem Traumkörper abzulegen und das Schöne an mir zu erkennen. Natürlich werde ich weiter Sport machen, weil es Spaß macht und so unglaublich gut tut! Aber ich werde nicht der Illusion eines Topmodelkörpers hinteher jagen. Dafür sind die weiblichen Rundungen doch viel zu wertvoll und wunderschön.

Sport kann ich die nächsten 2-4 Wochen noch nicht großartig machen, da die Wunde von der OP bis dahin noch verheilen muss. Also müssen Ballett, Yoga und Schwimmen erst einmal eine Runde pausieren. Dennoch habe ich mich heute ein wenig gedehnt und es hat super geklappt. So kann ich meinen Spagat annähernd aufrecht erhalten, hehe.

Was meine Ernährung betrifft, so mache ich keine Diät, denn da halte ich nichts von. Ich bin absolut für eine gesunde Ernährung, bei der man auch im gesunden Maße mal etwas Süßes zu sich nehmen darf. Aber ich würde euch gerne die Tage einen gesonderten Blogpost dazu hochladen :)

Wie ihr also vielleicht sehen könnt, geht es mir zur Zeit sehr gut und ich fange endlich, endlich an, mich in meinem Körper wohl zu fühlen! Ich weiß, dass sich wohl die Mehrheit der Frauen unwohl fühlt, egal wie ihr Körper aussieht. Warum fangen wir nicht alle endlich an uns so zu akzeptieren, wie wir sind? Jede Frau kann unbeschreiblich schön sein, wenn sie ihre innere Schönheit nach außen trägt und ihren Körper mit Stolz präsentiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen