Freitag, 24. Januar 2014

Sofia Aurora - 6 Monate alt!




Dieser Lebensmonat von Sofia bringt so unglaublich viele Veränderungen mit sich! Zum Einen sind wir als Familie nun zusammen gezogen und haben unsere eigene Wohnung! Außerdem habe ich gestern mein Pferd verkauft und sie wurde abgeholt. Hoffentlich beginnt jetzt eine unglaublich spannende Zeit für uns alle!
Ansonsten wird Sofia immer wunderbarer und entwickelt sich so prächtig. Ich kann es nicht fassen, dass mein kleiner Engel schon ein halbes Jahr alt ist! Sie ist nicht mehr mit dem kleinen Neugeborenen von vor sechs Monaten zu vergleichen, haha. 

Gewicht: 
Folgt morgen, da ich es noch nicht gemessen habe. Sorry! 
Gesundheit:
Auch diesen Monat war soweit alles in bester Ordnung. Wir haben nur die letzte Woche bei ihr mit Verdauungsproblemen zu kämpfen gehabt. Irgendwie war die Breikost nach einigen Tagen doch etwas schwerer zu verdauuen. 

Schlaf:
Der Schlaf und vor allem das Einschlafen klappt immer besser! Man merkt richtig, wenn sie müde wird, da sie dann nörgeliger wird und sie nur noch auf dem Arm zufrieden ist. Das Einschlafen klappt dann relativ problemlos und die Heulerei davor hat sich schon ziemlich eingestellt. Nachts schläft sie immer noch nicht durch, was ich nicht sonderlich tragisch finde. Das wird schon mit der Zeit kommen. Außerdem schläft sie immer noch im Beistellbett oder in unserem Bett neben uns.
Mittags macht sie zwei Schläfchen von ungefähr 30-60 Minuten.

Sozial:
Sofia ist so süß. Sie betrachtet Menschen unglaublich gerne und oft lacht sie die an. Bisher fremdelt sie noch nicht und ist ganz neugierig.

Nahrung:
Wir haben vor zweieinhalb Wochen mit dem Zufüttern begonnen und es gab selbstgemachten Karottenbrei! Generell koche ich für sie selber und sie hat die Breikost ganz gut angenommen: sie macht den Mund auf und scheint es sehr gerne zu essen.

Kleidung:
Sofia trägt immer noch Größe 62.

Weinen:
Meine kleine Maus ist immer noch ein zufriedenes Baby, auch wenn sie zwischendruch lautstark ihre Stimmung bekannt geben kann. Zur Zeit ist sie etwas nörgeliger als sonst, daher vermute ich, dass sie wieder in einer Entwicklungsphase ist. Das Ganze macht sie jedoch wieder gut, da sie unglaublich viel lacht und quietsch und vor Freude kreischt!

Likes:
Lachen und Kreischen mag sie zur Zeit ziemlich gerne und erzählt uns damit ganze Geschichten. Am liebsten hat es ihr in der Bauchlage gefallen, da sie somit ziemlich viel im Überblick hatte. Und ansonsten hatten wir vor zwei Wochen das erste Mal den Babyschwimmkurs und es scheint ihr ebenfalls viel Spaß zu machen!

Postpartum:
Ich wiege mittlerweile ein Kilo weniger als vor der Schwangerschaft, was sehr wahrscheinlich am Stillen und unregelmäßigen Essen liegt. Ich fühle mich soweit wieder ziemlich normal, auch wenn meinem Bauch noch ein ganz paar Muskeln fehlen. Nicht mehr viele, aber das kommt entweder eh von alleine oder mit etwas Workout/ Ballett/ Yoga. Unter Druck setzte ich mich damit nicht, da ich so viel zu tun habe und erst Abends richtig Zeit für mich finde. Ich genieße einfach alles, wie es zur Zeit ist und da ich recht zufrieden mit meinem Körper bin, sehe ich das alles recht entspannt.

Meilensteine:
  • Wir haben mit dem Zufüttern begonnen! Vermutlich ein riesen Schritt zu Sofias Selbstständigkeit.
  • Sofia hat ihre Füßchen entdeckt und greift ständig danach und spielt mit ihnen. In den Mund steckt sie die bisher jedoch nicht.
  • Endlich kann Sofia sich vom Rücken auf den Bauch drehen! Ich war so aufgeregt, wann es passieren wird und diesen Monat war es soweit. Seitdem rollt sie sich ständig auf den Bauch, sobald sie auf der Krabbeldecke liegt.
  • Sie hat außerdem sehr viel gelacht und vor allem gekreischt vor Freude!  
  • In Bauchlage ist sie mittlerweile etwas mobiler geworden und kann ihren Körper ein wenig in eine andere Richtung drehen/ bewegen.

Donnerstag, 23. Januar 2014

Old Living Impressions - Part II

Es wird nun allmählich Zeit, euch die Wohneindrücke Part II aus den alten Zimmern zu zeigen. Das Wohn- und Babyzimmer hatte ich ja bereits gezeigt und heute wollte ich euch ein paar Eindrücke vom Schlafzimmer geben.


So sieht die Sicht aus, wenn man das Zimmer betritt. Das Schlafzimmer ist recht klein, aber dennoch passt alles perfekt hinein. Das wunderschöne Bild über dem Bett liebe ich sehr und es wird auch in der neuen Wohnung einen Platz finden! Wie man sieht, schläft Sofia im Beistellbettchen direkt neben dem Bett, aber im Laufe der Nacht schläft sie meistens mit im Bett, hihi.


Ich liebe Pflanzen sehr und hier auf meiner Fensterbank handelt es sich um eine echte Vanille (Vanilla planifolia). Außerdem ziert die Fensterbank ein handgemachter Engel.


Mein goldener Spiegel (ich glaube, dass er irgendwann mal bei Ikea gekauft wurde!) hängt genau zwischen Kleiderschrank und Kommode.

So also sah mein Schlafzimmer aus und es ist schon seltsam, wenn man beide Räume betritt und diese leer sind! Wir wohnen nämlich seit Samstag in der neuen Wohnung und ich muss sagen, dass sie einfach wundervol ist! Vieles haben wir schon aufgebaut und aufgeräumt, aber ein paar Sachen fehlen noch. Vor allem das Schlafzimmer von uns und das Kinderzimmer sind noch etwas chaotisch. Aber alles nimmt jeden Tag mehr Gestalt an und wenn es soweit fertig ist, dann werde ich natürlich Bilder machen und neue Wohnimpressionen euch zeigen, hehe.

Heute ist Sofia außerdem genau 6 Monate alt und mein Pferd wurde verkauft und ist heute abgeholt worden (ein ziemlich komisches Gefühl, da sie schon seit 9 Jahren bei mir ist). Es war also ein ereignisreicher Tag in einer ereignisreichen Woche! So viele Veränderungen auf einmal. Aber so ist das Leben nun einmal :)
Morgen folgt dann natürlich dass sechs Monats Update von Sofia. Also seid gespannt und habt einen wundervollen Abend!

Freitag, 17. Januar 2014

Old Living Impressions - Part I

Es gibt eine riesige Neuigkeit: Tim und ich ziehen endlich zusammen und haben eine wundervolle Wohnung gefunden. Der komplette Umzug mit Möbeln wird morgen stattfinden und ich bin schon ganz aufgeregt, auch wenn es ziemlich anstrengend werden wird.

Vor dem großen Packen habe ich noch ein paar Bilder von meinen alten beiden Zimmern gemacht, in denen ich schon so lange gewohnt habe. Die Trennung und der Umzug werden mir schwerfallen, aber anderseits freue ich mich unglaublich auf eine eigene Wohnung. Immerhin ist das ein riesen Schritt im Leben zu einer selbstständigen Familie.
(Das Wohnen im Studentenwohnheim in Bochum zähle ich mal nicht als eigenständiges Wohnen dazu, haha..). Aber nun ein paar Eindrücke von meinem kleinen "Wohnzimmer" mit Babyzimmer: beides clever kombiniert, haha.


Ich liebe Bücher über alles und lese auch sehr gerne. In diesem Bücherregal sind all meine wichtigsten Bücherschätze, die ich häufig gebrauche oder gerne gelesen habe. Die anderen habe ich in einem anderen Regal außerhalb meines Zimmers verstaut. Man achte mal auf meine zahlreichen Koch- und Backbücher, haha.


Ich liebe dieses Sofa mit dem wunderschönen Blumenmuster. Sicherlich ist das auch geschmackssache, aber zu meinem Stil passt es und es wird auch mit in die neue Wohnung kommen. Hoffentlich macht es dort eine gute Figur und sieht toll aus!



 So sieht Sofia's Wickelecke aus und ich liebe diese Lampe von Ikea. Um das ganze ein bisschen "aufzupeppen" habe ich einfach eine Hawaiikette darumgehangen.


 Sofias Kinderbett ist noch nicht ganz bereit zum Schlafen, weil sie zur Zeit noch im Beistellbett neben uns schläft. Nachts hole ich sie auch gerne noch mit ins Bett und knuddel mit ihr. Dennoch behüten all die Kuscheltiere das Kinderbett und warten schon auf Sofia.


Das waren soweit die Impressionen vom Wohn-/ Babyzimmer und wenn ich mir so die Bilder ansehe, dann vermisse ich schon jetzt mein treues Zimmer, in dem ich schon als kleines Kind geschlafen habe. Aber nun beginnt eben ein neues Lebensabschnitt und unser eigenes Heim wird hoffentlich mindestens genauso schön!

Der Part II folgt hoffentlich auch die Tage, aber erstmal steht der Umzug an. Wir werden da genug zu tun haben und mal sehen, wie es mit dem Internet vor Ort klappt, hehe. Und sobald alles eingerichtet ist, dann folgen auch die neuen Wohnimpressionen.

Mittwoch, 15. Januar 2014

Neuer Meilenstein: Zufüttern!

Vor einigen Tagen war es soweit: Sofia hat ihren ersten Brei bekommen. Für diesen besonderen Augenblick bin ich extra in den Bioladen gegangen, habe Möhrchen gekauft und mich dann brav an den Herd gestellt und Brei gekocht!


Die Aktion hat erst einmal mit einer kleinen Katastrophe begonnen, weil die Schüssel mit dem Pürierstab auf den Boden gefallen ist: mitten auf den Teppich! Ich dachte, ich bekomme eine Krise! Aber letztendlich habe ich einfach noch einmal gekocht, als Sofia dann geschlafen hat, und alles hat wunderbar geklappt.

Zutaten:
4-5 Karotten
etwas Wasser und/oder Muttermilch/ Säuglingsmilch

Zubereitung:
Als erstes einfach die Karotten schälen und in Scheiben oder Würfeln klein schneiden und in einen Topf geben. Das ganze gut mit Wasser bedecken und bei schwacher bis mittlerer Hitze eine halbe Stunde lang garen lassen (eventuell noch etwas Wasser nachgießen). Das Ganze sollte schonend sein, damit die Vitamine der Karotte nicht zu sehr flöten gehen. Am besten verwendet ihr auf jeden Fall das Kochwasser zum Pürieren weiter! Wenn ihr einen Dampfgarer habt: umso besser. Dann 20 Minuten garen lassen.

Sind die Karotten weich genug zum Pürieren, dann werden diese zusammen mit dem Kochwasser in eine Schüssel gegeben und fein püriert. Nach Wunsch kann man noch Säuglings- oder Muttermilch dazugeben. Für den Anfang finde ich das ganz praktisch, weil die Babies dann ein wenig gewohnten Geschmack im Brei haben.


Den Brei in Gefäße abfüllen, sofort verschließen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen kann der Brei super eingefroren werden und nach Bedarf herausgeholt werden. Dazu am einfach über Nacht eine Portion aus dem Gefrierfach in den Kühlschrank stellen, damit er schonend auftauen kann, und kurz vor dem Füttern mit einem Fläschchenwärmer oder im Wasserbad vorsichtig erwärmen.


Das Breifüttern hat bei Sofia ganz gut geklappt und sie war ganz aufgeregt. Ich schätze, dass der Geschmack der gewohnten Muttermilch in dem Brei auch ein wenig geholfen hat.
Durch das Breifüttern beginnt jetzt irgendwie eine neue Zeit, in der Sofia lernen wird selbstständiger zu werden, da sie nicht mehr so sehr auf das Stillen angewiesen sein wird. Einerseits ist es ein seltsames Gefühl, weil ich das Stillen sehr genieße und es so wundervolle Augenblicke sind, aber andererseits macht das Zufüttern Spaß und es ist ein wichtiger Schritt in ihrer Entwicklung.
Da ich eine relativ schlechte Esserin bin (= ich Esse nicht besonders viele und "exotische" Lebensmittel und bleibe am liebsten bei meinen gewohnten Sachen), hoffe ich dass Sofia durch eine sehr abwechslungsreiche Ernährung eine gute Esserin wird. Natürlich kann man das nicht erzwingen, aber ich werde ihr unterschiedliche Dinge anbieten und sehen, wie sich das entwickelt. 

Ich bevorzuge es, alles selber zu kochen, weil ich dann weiß, was sich in den Breien befindet und außerdem macht es eine Menge Spaß. Man ist irgendwie ganz stolz, wenn man einen selbstgemachten Brei seinem Liebling geben kann. Ich weiß auch gar nicht warum (wenn ich mir oder anderen was koche, ist das zum Beispiel nicht der Fall, hahaha).

Samstag, 11. Januar 2014

Sofia's OOTD: kleine Ballerina



Heute hatte Sofia ein soo süßes Outfit an. Ich mag es sehr gerne, auch wenn es nicht ganz so tausendprozentig praktisch ist mit dem Kleidchen und dem Tüll, weil alles immer hochrutscht, aaaber Sofia hat es geliebt! Sie hat ständig den Tüll angefasst und zu sich gezogen, es bestaunt und untersucht. Einfach herrlich!

Und zwar ist der Tutu-Body von H&M, ebenfalls wie die weiße Strumpfhose und der weiße Cardigan. Einzig und alleine die Schühchen haben wir geschenk bekommen und sind selbst gestrickt. Ich mag die Kombination aus einem rosa Teil mit viel weiß! Das sieht mädchenhaft aus, ist aber (meiner Meinung nach) nicht unbedingt too much.

Apropos Tutu und Ballerina und so: da ich ja selber leidenschaftlich gerne Ballett tanze und es leider viel zu spät begonnen habe (mit 18 Jahren, aber besser zu spät, als nie!), freue ich mich schon unglaublich auf den Augenblick, wenn ich Sofia in eine Ballettstunde schicke kann. Hoffentlich wird es ihr gefallen. Ich bin gespannt!

So viel zu Sofias heutigem Outfit of the Day. Ich hoffe, es hat euch gefallen und ansonsten wünsche ich euch einen zauberhaften Tag. Fühlt euch gedrückt :)

Ach und noch am Schluss: bitte verzeiht den Post zum Impressum! Ich wusste nicht, wie ich es sonst anders einfügen kann und so. Beachtet ihn einfach nicht, haha.

Mittwoch, 8. Januar 2014

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Amelie von Maubeuge
Auf Anfrage
32339 Espelkamp


Kontakt:


Telefon: Auf Anfrage
Telefax:       /
E-Mail: avmaubeuge@gmail.com
Quelle: http://www.e-recht24.de



Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. 
Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. 
Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellen: Disclaimer eRecht24

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quellenangaben: eRecht24 Datenschutzerklärung

Dienstag, 7. Januar 2014

Neujahrs Vorsätze 2014

Das neue Jahr hat begonnen und es wird Zeit für mich, meine Vorsätze für dieses Jahr festzulegen und aufzuschreiben. Was dabei herausgekommen ist? Eine doch längere Liste, als ich gedacht habe. Aber schaut selbst :)

BEWUSSTES LEBEN
Für das neue Jahr wünsche ich mir, dass ich bewusster lebe. Darunter stelle ich mir vor, dass ich die Augenblicke noch mehr genieße und nach dem Motto "Carpe Diem- Genieße den Tag" lebe. Gerade mit Sofia ist mir das besonders wichtig, weil das Leben einfach zu kurz ist und immer anders kommt, als man denkt. Das durfte ich schon mehrmals erfahren und ich denke, dass ich daraus gelernt habe und nun aufrichtiger das Leben leben will! Aufrichtigkeit ist unter bewussten Leben auch ein sehr wichtiger Stichpunkt für mich.

GESUNDE ERNÄHRUNG
Mir ist meine Gesundheit ganz besonders wichtig und durch mehr und mehr gesunde Ernährung möchte ich meinen Körper pflegen. Ich muss dazu gestehen, dass ich ein schlechter Esser bin und kaum Gemüse und unbekannte Sachen esse. Das möchte ich natürlich auch ändern und mich mehr und mehr an eine neue Kost gewöhnen. Dabei hat die Familie von meinem Freund mir schon viel neues gezeigt und micht mutiger werden lassen.
Außerdem gehört zu gesunder Ernährung auch, dass ich viel trinke! Ich liebe stilles Wasser, aber ich trinke dennoch zu wenig davon. Mein Tagesziel sollte es erstmal sein, dass ich mindestens 2 Gläser pro Mahlzeit trinke.

SPORT
Da ich in letzter Zeit nicht ganz so häufig zum Sport gekommen bin, möchte ich für dieses Jahr etwas mehr für meinen Körper tun. Sport ist nämlich nicht nur körperlich ein Wundermittel, sondern tut außerdem unglaublich viel für den Geist: man ist frischer, erholter, entspannter, im Gleichgewicht mit sich und so weiter. Deswegen habe ich mir folgendes (neben meinem wöchentlichen Balletttraining) vorgestellt:

2x die Woche Yoga/ Workout oder
1x Joggen und 1x Yoga/ Workout

Dabei sollte eine Trainingseinheit mindestens 20-30 Minuten sein. Ich werde das nicht zwanghaft ausüben, aber lieber mache ich weniger und es dann konsequent, als wenn ich mir jeden Tag Sport aufhalse und das absolut unrealistisch ist und ich alles wieder verwerfe. Und natürlich werde ich gucken müssen, wie ich das mit dem Leben als Mami vereinbaren kann.

WELLNESS
So, genug Sport und gesunde Ernährung sollten dann in meinem Leben sein, aber Erholung und Wellness sind auch besonders wichtig. Das bedeutet, dass ich auch ab und an an mich denken möchte und mich mit Kleinigkeiten verwöhnen möchte: das kann eine Maniküre bei der Kosmetikerin sein, aber auch ein warmes Bad mit tollen Badezusätzen.

AUSMISTEN
Ich besitze mehr als genug Sachen und die meisten sind irgendwo versteckt im Schrank. Ich sehe keinen Vorteil darin, dass ich so viel Besitz habe und möchte ausmisten! Also alles raus, was ich eh nie benutzt/ angezogen habe. Das werden die unterschiedlichsten Sachen sein und ich hoffe, dass das eine gewisse und gefühlte Freiheit mit sich bringt. Lieber schaffe ich mir dann irgendwann ein besonderes Teil an, anstatt 10 zu besitzen, die ich nicht mal wirklich brauche. Versteht ihr, was ich meine?
Außerdem gehört auch dazu, dass man Ordnung halten kann und sein Häuschen hübsch aussieht und sauber ist, hehe.

BEWUSSTES SHOPPING
Ich finde, dass man so viele unnötige Dinge kauft, nur weil man sie in dem Moment unbedingt haben möchte, aber nicht bedenkt, dass man sie nicht wirklich braucht. Ich kenne das nur zu gut und möchte bewusster mit meinem Geld umgehen. Gerade weil ich Mami bin und nun vorrauschauend planen muss und ein kleines Kind versorgen möchte. Das ist einfach das Wichtigste im Leben.
Ich werde also versuchen das Shoppen für mich auf 1 gekauftes Teil im Monat zu beschränken. Das wird hauptsächlich in den Bereichen Kleidung, Schminke, Accessoires und Schuhe sein.
Zusätzlich möchte ich mich von einigen Kleidungsstücken trennen, deshalb habe ich schon einige Sachen bei Kleiderkreisel reingestellt und es werden sicherlich noch mehr werden. Es gibt doch nichts schöneres als einen Kleiderschrank mit lauter Lieblingsteilen, die auch garantiert passen! Ohne wenn und aber, hehe.

MEIN STUDIUM WIEDER AUFGREIFEN
Dieses Jahr möchte ich unbedingt mein Studium wieder aufgreifen, da ich mich dort auf der Ziellinie befinde. Ich muss noch ein Semester im Labor machen und danach kommt dann schon die Bachelorarbeit. Im März wollte ich die Bio III Klausur schreiben und im Oktober dann weiterstudieren. Das wird ein wichtiger und aufregender Punkt dieses Jahr sein, da ich das Muttersein und das Studium unter einen Hut bringen muss. Aber ich lasse alles auf mich zu kommen und gehe da mit positiven Gedanken ran!


Das waren meine ganzen Vorsätze für dieses Jahr und ich werde sie als Inspiration und Leitfaden nehmen. Es macht keinen Sinn, sich so zu verbiegen und zu Sachen zu zwingen. Das Leben ist so schön und sollte genossen werden und deswegen versuche ich es durch diese Vorsätze einfach noch schöner zu machen und meinen gesunden Lebensstil zu fördern.

Was sind eure Vorsätze für dieses Jahr? Das wäre interessant zu wissen :) Fühlt euch gedrückt. xoxo

Montag, 6. Januar 2014

What I ate today


Frühtsück:
Heute morgen um halb Elf gab es ein Nutella Brötchen. Dazu eine Schüssel Cheerios (die es seit neusten in Deutschland gibt!! Sonst musste Papa die immer aus den USA mitbringen) mit Sojamilch und einen schwarzen Tee mit ein ganz bisschen Honig. Lecker :) 
Nicht das gesündeste Frühstück, aber trotzdem ein fröhlicher Start in den Tag!

 

Snack:
Bevor ich einkaufen war, habe ich mir schnell zwei kleine Toasts mit Honig gemacht. Eigentlich hatte ich voll Hunger, aber da ich noch einiges zu tun hatte, musste ich mich mit so etwas kleinem zufrieden geben. Dafür war das Abendessen aber umso besser..!

 

Abendessen:
Das Abendessen war wirklich lecker! Mein Freund und ich haben panierte Hähnchenschnitzel gemacht und dazu gab es Potato Wedges und einen leckeren Salat mit selbstgemachten French Dressing. Als Getränk hatte ich den Arizona Lemon Eistee. Alles suuuper lecker.

Freitag, 3. Januar 2014

DIY - Babyfüße



Eine wunderschöne Erinnerung an die Babyzeit sind, meiner Meinung nach, Babyfußabdrücke. Ich habe diese wunderschönen Leinwände für die Familie zu Weihnachten gemacht und möchte euch in diesem Beitrag erzählen, wie ihr so etwas ganz einfach nachmachen könnt!


Ihr benötigt:
  • Leinwände
  • Fingerfarbe
  • Untertassen
  • Handtuch
  • Küchenpapier
  • Glitzer
  • Schleifenband
  • Heißklebepistole
  • goldfarbenen Stift

Und so wird's gemacht:
Auf den Untertassen bereitet ihr schon einmal die Farben vor, indem ihr die Farben nach Wunsch miteinader vermischt oder sie (so wie sie sind) auf die Untertassen gibt.

Euer Baby sollte halbwegs nackte Beine und vor allem Füße haben. Nehmt euren Schatz am besten mit dem Rücken zu eurem Bauch auf den Arm. Jetzt nehmt ihr ein Füßchen, tunkt es in die Farbe auf der Untertasse ein und macht erst einmal einen Abdruck auf dem Küchenpapier. Das ist besonders wichtig, damit die Abdrücke auf den Leinwänden später klar und deutlich zum Vorschein kommen und nicht in Farbe ertrinken!

Nachdem das Babyfüßchen vorsichtig auf das Küchenpapier gedrückt wurde, könnt ihr einen Abdruck auf der Leinwand machen: den Babyfuß in der Luft bereithalten, warten bis das Baby nicht zappelt und dann vorsichtig, aber mit etwas Druck, auf die Leinwand platzieren. Den noch feuchten Abdruck mit Glitzer bestreuen und gut trocknen lassen!

Ist alles getrocknet, dann mit dem Schleifenband eine Schleife formen und mit der Heißklebepistole auf die Leinwand kleben. Mit dem goldfarbenen Stift könnt ihr Name und Alter des Babies (in Wochen oder Monaten) auf die Leinwand schreiben.


Hier sind einige Beispielbilder. Ihr könnt eurer Fantasie natürlich freien Lauf lassen.









Solche süßen Fußabdrücke kann man zu jeder Zeit machen. Bestimmt sieht es auch wirklich toll aus, wenn man unterschiedliche Abdrücke mit anderen Altern macht. Zum Beispiel: direkt nach der Geburt, mit 6 Monaten, mit einem Jahr, mit zwei Jahren und so weiter.

Falls ihr solche Abdrücke macht, dann zeigt sie mir doch bei Instagram unter dem Hashtag #diybabyfeetpresent. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf eure Ideen!

Mittwoch, 1. Januar 2014

HAPPY NEW YEAR!

Meine Lieben, ich wünsche euch ein wundervolles neues Jahr! Hoffen wir, dass das Jahr 2014 uns viel Freude, Gesundheit und Liebe mit sich bringt. Das wird sicherlich ein ganz besonderes Jahr und lasst uns alle einfach jede Sekunde davon genießen und immer das Beste daraus machen! :)

Zum Start ins neue Jahr habe ich mir mal ganz ausgefallene Nägel gemacht! Ich bin gespannt, was ihr davon haltet:


Es handelt sich dabei um L'Oréal Nagelsticker im braun-goldenen Phytonlook! Für ungefähr 9 Euro erhält man 18 Aufkleber. Das ganze soll 10 Tage halten, nicht misslingen und zum Entfernen benötigt man angeblich noch nicht einmal Nagellackentferner!


Von diesen 18 Aufklebern habe ich für beide Hände gerade einmal 6 Stück benötigt, da man die Aufkleber auch halbieren kann. Ich bin gespannt, wie lange es hält und ich denke aber, dass ich noch eine Schicht Überlack an meine Nagelspitzen machen werde, damit von dem Look nichts absplittert.

Wir hatten ein wundervolles Silvesterfest: meine Cousine war zu Besuch und zusammen mit meinem Freund Tim und meinen Eltern haben wir einen ganz entspannten Abend gemacht. Vormittags waren meine Cousine Lia und ich zusammen im Einkaufszentrum shoppen und sind sogar fündig geworden! Wir haben beide unter anderem ein neues Kleid für Silvester (oder auch den Alltag) ergattert.

Am Abend haben wir dann das Silvesteressen vorbereitet und um 20 Uhr haben wir gegessen. Es gab Raclette mit einem super leckeren Salat mit selbstgemachten French Dressing. Als Dessert haben wir eine Englische Creme mit Erdbeerpürree gemacht. Schade, dass ich keine Fotos von dem Essen gemacht habe.

Nach dem Essen haben wir dann noch eine Runde Monopoly gespielt (wobei mein Vater gnadenlos gewonnen hat) und um Mitternacht haben wir eine Packung Raketen in die Luft geschickt: für jede Person, an die wir gedacht haben und die nicht bei uns dabei sein konnte, eine. Berliner gab es selbstverständlich auch noch und kurz vorm Zubettgehen haben wir noch spaßeshalber Bleigießen gemacht.

Fühlt euch ganz feste zu diesem Jahresanfang gedrückt! Bussi.