Samstag, 27. Dezember 2014

Blogmas #24: Ciaté - Celestial



An Heiligabend gab es von Ciaté eine Originalgröße! Und zwar dieses wunderschöne Glitzer namens Celestial. Ich finde, dass man damit wunderschön Ausprobieren kann und der Nagellack sich zu jedem anderen kombinieren lässt. Ich fand zu Weihnachten die Kombination mit dem goldenen Artdeco Nagellack Nr. 178 und Ciaté Celestial besonder schön. Ein Nagel ist komplett mit den Gliterpartikel gemacht und die anderen in einer Art French Manicure Verlauf.

Ich bin im Ganzen wirklich sehr zufrieden mit dem Adventskalender und habe einige, wirklich schöne Nagellacke und Effekte bekommen. Klar, dass mir nicht jede Farbe gefällt, aber die meisten haben mich überzeugt.
Auch das Auftragen ging in der meisten Zeit sehr einfach. Bei den unifarbenen Nagellacken haben zwei Schichten gereicht, damit ich eine tolle und ebenmäßige Farbe erhalten habe. Deckend war sie außerdem auch, genau wie es sein soll.

Ein bisschen anstrengend waren die Gliterpulver und anderen Glitzernagellacke, denn die waren später mehr oder weniger schwer abzukriegen. Es ist alles machbar, man braucht nur ein paar Minütchen.

Also kann ich am Ende beruhigt sagen, dass der Adventskalender eine tolle Idee war und ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden mit! Von der großen Auswahl, die ich jetzt an Ciaté besitze, werde ich noch lange was haben.

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Blogmas #23: Ciaté - Play Date



Einen Tag vor Weihnachten gab es dieses orangige Rot namens Play Date. Ließ sich, wie die anderen unifarbenen Nagellacke von Ciaté, mit zwei Schichten sehr gut und deckend auftragen. Auch die Farbe ist schön intesiv und glänzend. 

Am 23. hatte ich ordentlich was zu Hause zu tun, denn wir haben meine Eltern an Weihnachten zu uns eingeladen. Dementsprechend habe ich einen Tag vorher das komplette Essen schon mal vorgekocht. Aber die ganze Wohnung sah noch absolut chaotisch aus.. Das musste dann einen Tag noch warten, hehe.

Blogmas #22: Ciaté - Nagelsticker


Am 22. Dezember gab es Nagelaufkleber. Sie waren zwar durchsichtig, aber wie ihr auf dem Bild sehen könnt, kann man den Sticker trotzdem noch zu gut ausmachen. Eigentlich schade, denn die Weihnachtsmuster waren definitiv eine süße Idee.

Kombiniert habe ich die Nagelsticker mit dem Ciaté Nagellack Cream Soda.

Blogmas #21: Ciaté - Cream Soda



Am 21. Dezember gab es den Ciaté Nagellack Cream Soda. Ein wunderschönes Grau, was wirklich zu jeder Jahreszeit passt. Man kann hier auch sicherlich gut mit Effekten oder weiteren Farben arbeiten, damit die Nägel einen ausgefallenen Look bekommen. Gefällt mir wirklich gut die Farbe und hatte ich vorher noch nicht in meinem Repertoir!

Blogmas #20: Ciaté - Frozen Daydream



Frozen Daydream ist wieder ein loser Glitzer zum Aufstreuen auf den feuchten Nagellack, welcher sich hinter Türchen Nummer 20 versteckt hat. Er hat sich wirklich toll auf den Nagellack gelegt und hat so herrlich bei Licht gefunkelt! Da ich kein blauen Nagellack zum Kombinieren habe, habe ich Artdeco Nr. 129 genommen.

Blogmas #19: Ciaté - Yule Rules



Im 19. Adventskalendertürchen war der Glitzernagellack Yule Rules. Ein Klarlack mit vielen türkisfarbenen Glitzerpartikeln. An sich ein wirklich netter Effekt auf den Nägeln, aaaaaber er lässt sich super schlecht mit Nagellackentferner wegmachen. Da musste ich ordentlich schrubben, bis ich meine Naturnägel wieder hatte.

Aber man kann den Lack auch gut in Kombination mit einem weiteren, normalen Farblack machen. Entweder, man lackiert nur einen Nagel mit einigen Schichten (denn im Bild waren es bereits schon drei Schichten!) oder man nimmt den normalen Lack als Unterlage und den Yule Rules als French Manicure Effekt. Stelle ich mir ganz hübsch vor.

Blogmas #18: Ciaté - Tinsel Trail



Am 18. Dezember war in dem Ciaté Adventskalender 2014 das glänzende Konfetti Tinsel Trail drin. Entweder habe ich beim Gestalten etwas flasch gemacht oder das Konfetti ist einfach nicht so der Burner.

Die Farbe auf dem Bild ist Essie Parker Perfect. Eine wirklich schöne Herbst/Winter Farbe!

Samstag, 20. Dezember 2014

DIY & SOS Geschenkideen für Weihnachten

Da wir sehr, sehr kurz vor Weihanchten stehen und die Frage, was wir unseren Liebsten schenken, immer drängender wird, habe ich ein paar nette Sachen zusammengesucht, die man wunderbar selbermachen kann. Ich denke, dass für jeden eine Kleinigkeit dabei sein sollte. Für Mann und Frau. Für jung und alt.


Als erstes habe ich diese süße Idee gefunden. "Cream Cheese Mints", welche hübsch in einem Glas verpackt sind. Auf jeden Fall eine gute Idee für Naschkatzen und Pfefferminz-Liebhaber.



Der Magic BBQ Rub ist ebenfalls eine wirklich tolel Idee, für alle Genießer. Einfach das Fleisch (zum Beispiel zum Grillen, Spareribs oder normales Fleisch in der Pfanne) mit der Wundergewürzmischung einreiben, zubereiten und schmecken lassen!



Als nächstes ist dieser Coffee Wärmer wieder eine absolut süße und praktische Geschenkidee! Man muss natürlich etwas Grundwissen im Häkeln haben, aber das kann man zur Not ja noch lernen (und die Idee sonst für nächstes Jahr merken).



Dann habe ich hier eine süße, persönliche Geschenkidee gefunden. Die "A Year of Dates in a Box " ist diesmal nur was für Paare, denn man bastelt eine hübsche Box und packt 12 Ideen für Dates hinein. Sprich jeden Monat muss man ein bestimmtes Date aus der Box ziehen und unternehmen. Das kann zum Beispiel ein Kinobesuch sein, ein Picknick im Park, ein romatisches Dinner, ein langer Spaziergang mit anschließendem Besuch im Café und vieles mehr. Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt und so kann man seinem Partner kreative Ideen für die Liebesbeziehung schenken.



Nun habe ich hier noch eine wirklich schöne Geschenkidee im Glas! Der perfekte Winter Mix mit Kakao, Schokolade und Marshmallows im Glas. Wer es mag, kann noch ein kleines Fläschchen Baileys oder ähnliches mit an das Glas hängen, damit der Kakao das gewisse Extra erhält.


Fotos bei Pinterest gefunden

Wenn ihr ein Baby oder Kind habt, dann ist diese Idee aus Salzteig auch wirklich schön zum Verschenken! Einfach Salzteig herstellen, Kinderhand- oder Fußabdruck machen und das ganze für eine laaaange Zeit in den Ofen stecken (ungefähr um die drei Stunden). Danach lasst ihr euer Kunstwerk einfach abkühlen, malt es mit schönen Farben an und besprüht das Ganze Mit Klarlack! Der Klarlack ist wichtig, damit die Abdrücke lange halten und keine Feuchtigkeit ziehen (Schimmel!).
Oma und Opa freuen sicherlich sehr über dieses selbstgemachte Geschenk!



Für die Weinliebhaber unter uns ist dieser "Mulled Wine Kit" genau das richtige. Ich liebe die Geschenkideen im Glas und auch hier kommen die Gewürze sehr schön zur Geltung. An dem kleinen Schildchen dann noch die Zubereitung aufschreiben und schon ist das kleine Glühweinset für zu Hause fertig!


Hier ist noch eine zweite Variante für das Glühweingewürz!


Und sogar eine dritte Variante für das Glühweingewürz habe ich auch gefunden! Lasst euch einfach inspirieren und sucht euch die schönste aus.



Auch die Liebhaber der Kochens und Backens kommen hier nicht zu kurz! Denn mit den selbstgemachten Extrakten schenkt ihr was ganz besonderes. Wer nur die Aromen aus dem Supermarkt kennt, der wird überrascht sein, wie wundervoll die natürliche Variante sein kann. Leider ist diese Idee nicht mehr so kurzfristig zu machen, denn die Extrakte (zum Beispiel Orange, Zitrone und Vanille) müssen einige Tage bis Wochen ziehen. Aber vielleicht als Idee für einen Geburtstag?



Diese Idee im Glas finde ich auch ganz Zauberhaft! Die Zimtsterne Mischung ist schnell zu machen, denn fast alle Zutaten sind ja schon in dem Geschenk vorhanden und eine Anleitung ist natürlich auch dabei.

Also eigentlich dürfte Weihanchten doch jetzt nichts mehr im Wege stehen! Ich finde diese ganzen Ideen auf jeden Fall wundervoll und hoffe, dass ich auch euch damit inspirieren konnte. Schenken kann so schön und einfach sein!

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Blogmas #17: Ciaté - Startet


Heute gab es dieses metallic schimmerne Dunkellila im Adventskalender. Im Licht scheinen verschiedene Farben zu schimmern (ich würde lila, schwarz und einen minimalen Grünton erkennen, oder?). Erinnert mich ein wenig an den Flip Flop Lack, den manche Autos haben. Da schimmert die Autofarbe immer anders, je nachdem, wie das Licht auf das Auto fällt. Beim dem Nagellack wirkt das Ganze dann recht interessant.



 Schaut euch auch nochmal Blogmas #12: Let it Snow an! Ich habe endlich das Glitzer auf den Nägel und ich liebe die Kombination von dem Ciaté Nagellack und einem von Essie!

Blogmas #16: Ciaté - Big Yellow Taxi


Gestern gab es dieses knallige "Big Yellow Taxi" Gelb im Adventskalender. Ich muss gestehen, dass ich mit der Farbe Gelb als Nagellack oder Kleidungsstück nur sehr wenig anfangen kann. Ich werde es aber erstmal behalten, weil mein Freund BVB Fan ist, haha. Vielleicht ergibt sich dafür die Gelegenheit, wenn man ein Finale guckt oder mal ein Spiel live sehen sollte (was ich irgendwie bezweifle, weil ich nicht wirklich die Fußballguckerin bin). Wie auch immer, so wie der BVB zur Zeit spielt, wird sich wohl keine Gelegenheit für den Nagellack bieten :D 

Wie steht ihr zu der Farbe Gelb? Das würde mich wirklich mal interessieren!


Blogmas #15: Ciaté - Slumber Party


Am 15. Dezember gab es Slumber Party im Adventskalender. Ein dunkleres Glitzer, was man sich auf den feuchten Nagellack streuen kann. Auf dem unteren Bild habe ich es mit dem Essie Nagellack Romper Room kombiniert.



Blogmas #14: Ciaté - Ladylike Luxe


Im 14. Türchen war dieser goldfarbene Nagellack mit Schimmer in meinem Adventskalender. Das ganze nennt sich Ladylike Luxe und passt ganz gut zu der Weihnachtlichen Zeit. Auch das Auftragen und wieder abtragen ging ganz einfach und bereitete keine Schwierigkeiten. Nach zwei Farbschichten erhält man dann das untenstehende Ergebnis.


Montag, 15. Dezember 2014

Die weltbesten Plätzchen!


Da wir mitten in der Weihanchtszeit sind, möchte ich euch heute unbedingt mein momentanes Lieblingsrezept für Plätzchen vorstellen! Es ist absolut schnell und simpel gemacht, aber der Geschmack ist einfach nur sagenhaft!

Auch Sofia liebt die Plätzchen total und hilft auch gerne beim Backen (bzw. Naschen).

Zutaten Teig:
450g zimmerwarme Butter
200g Zucker
2 Eier
600g Mehl
1 Vanilleschote
Prise Salz

Als erstes verrührt ihr die zimmerwarme Butter mit dem Zucker mit einem Handrührgerät auf niedriger Stufe. Generell ist das bei Ausstecherchen wichtig, damit die Plätzchen im Ofen nicht zu stark an Form verlieren.
 Danach gebt ihr nach und nach die Eier hinzu hinzu und verrührt alles gut miteinander.

Die Vanilleschote längst aufschneiden, die wertvollen Vanillesamen herauskratzen und mit in die Rührschüssel geben. Eine Prise Salz dazu, lässt den Geschmack noch intensiver und interessanter wirken.

Am Ende fügt ihr langsam das Mehl hinzu und knetet danach den restlichen Teig mit euren Händen. Da werdet ihr kaum drum herum kommen ;)

Nun wickelt ihr den fertigen Teig in Frischhaltefolie und lasst ihn mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen! So erhält der Teig eine bessere Konsistenz und der Geschmack kann sich noch besser entwickeln.

Jetzt kann es endlich mit dem Ausrollen beginnen! Dafür die Arbeitsfläche und euer Nudelholz leicht mit Mehl bestauben und den Teig 0,5 bis 1 cm dick ausrollen. Dann könnt ihr mit dem Ausstechen beginnen und die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Plätzchen kommen in den auf 180°C vorgeheizten Backofen für ungefähr 10 Minuten, bis die Plätzchenkanten langsam goldbraun werden.
Währen die Plätzchen nun auskühlen, könnt ihr schon mal den Zuckerguss vorbereiten!


Zutaten für den Zuckerguss:
250g Puderzucker
etwas Zitronensaft

Zu dem gesiebten Puderzucker gebt ihr nach und nach unter Rühren den Zitronensaft. Das macht ihr so lange, bis ihr eine schön cremige und dickflüssige Konsistenz erhalten habt.

Am Ende nur noch die komplett ausgekühlten (!) Plätzchen in den Zuckerguss tauchen, abtropfen lassen und auf dem Tisch ein paar Mal hin und her schütteln. So verteilt sich der Zuckerguss besonders gut und die Oberfläche wird sehr ebenmäßig, was am Ende am besten aussieht. Jetzt schnell noch mit essbarer Deko eurer Wahl bestreuen, trocknen lassen und sich die Plätzchen schmecken lassen!



Und hier könnt ihr den ganzen Backvorgang auch als Video beobachten! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Sonntag, 14. Dezember 2014

Haferplätzchen


Heute hat mich mal wieder die Backlust überkommen (wie so oft in der Weihnachtszeit) und ich habe diese leckeren Haferplätzchen ausprobiert. Sie sind wirklich simpel und schnell zu machen und schmecken sehr lecker.

Zutaten:
80g Butter
120g kernige Haferflocken
4 EL Zucker
1 Ei
Salz
50g Mehl
1 gestr. TL Backpulver


Als erstes röstet ihr Butter, Haferflocken und 1 EL Zucker in einer Pfanne/ Topf unter ständigen Rühren an. Die ganze Mischung zum Abkühlung in eine andere Schüssel füllen.

In einer weiteren Schüssel schlagt ihr den restlichen Zucker, das Ei und eine Prise Salz solange, bis es dickschaumig wird. Mehl und Backpulver mit den Haferflocken mischen und die Eimasse unterheben.


Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf einem Backblech mit Backpapier setzten und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Mitte) ungefähr 10 Minuten backen.



Haferplätzchen vollständig auskühlen lassen. Kühl und trocken gelagert halten sich die Plätzchen maximal bis zu 4 Wochen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kleiner Tipp von Caro (siehe Kommentar): einfach ein bisschen Zimt in der Weihnachtszeit hinzufügen! Was für eine super Idee, dass schmeckt doch dann gleich viel mehr nach Weihnachten, nicht wahr? :)


Blogmas #13: Ciaté - Mineral Positivity


Gestern gab es den Nagellack Mineral Positivity im Ciaté Adventskalender. Es ist ein schwarzer Lack mit goldenen glitzer Effekten drin. Das ganze ist nicht glatt auf dem Nagel, sondern hat eine sandige Beschaffenheit. An sich ein außergewöhnlicher Look für die Nägel, aber Schwarz ist nicht zu 100 % meine Farbe. 



Heute waren Sofia und ich bei meinen Eltern und wir haben gemeinsam bei Tee geplaudert und sind danach die ganzen Weihnachtskisten durchgegangen, damit ich ein paar Weihnachtsbaumanhänger mitnehmen kann.
In Bochum, im Studentenwohnheim, hatte ich keinen Weihnachtsbaum. Das hätte auch wenig Sinn gemacht, weil ich über die Ferien und am Wochenende ja eh zu Hause war. Dieses Jahr ist also das erste Weihnachtsfest, wo ich in einer richtigen, eigenen Wohnung lebe mit einem richtig, eigenen Weihnachtsbaum. Absolute Premiere und ich bin schon ziemlich aufgeregt!

Samstag, 13. Dezember 2014

Blogmas #12: Ciaté - Let it Snow


Was sagt ihr zu diesem schicken Glitzer? Let it Snow ist wieder ein loser Glitter, den man sich auf den noch feuchten Nagellack streut, und ist in einem Silber-Weiß. Ich finde ihn total atemberaubend, weil er einfach so herrlich glitzert.


Hier habe ich Essie Romper Room mit Ciaté Let it Snow kombiniert und sehen die beiden nicht einfach himmlisch zusammen aus? Ich liebe die Kombination schon jetzt ziemlich und finde sie sehr schick und ladylike. Was meint ihr? :)

Blogmas #11: Ciaté - Members only


Im 11. Türchen hatte ich diesen dezenten Nagellack "Members only" drin. Es ist eine goldene Champagnerfarbe mit ganz leichtem Glitzereffekt drin. Die Farbe ist wirklich sehr dezent und das untere Bild zeigt das Ergebnis, nach einer Schicht Unterlack und drei Schichten Farblack.


Blogmas #10: Ciaté - Brocade Parade


Am 10. Dezember gab es diesen hübschen Glitternagellack. Brocade Parade ist ein Klarlack mit silbernen und schwarzen Glitzerpartikeln. Ein bisschen wie Konfetti und mir gefällt der Lack ganz gut. Man kann ihn eigentlich zu jeder anderen Nagellackfarbe kombinieren.

Artdeco Nr. 45 mit Ciaté Brocade Parade