Mittwoch, 16. Oktober 2013

Tutorial: Foundation

Heute dachte ich mir, dass ich mich mal an einem kleinen Beauty Tutorial versuche. In diesem Fall mit einer ganz normalen und simplen Foundation Routine. Beginnen wir mit einer simplen Schritt für Schritt Anleitung mit Fotos und dann mit einer passenden Beschreibung. Viel Spaß!


Schritt 1
Das wohl wichtigste von gepflegter Haut und eine gute Vorbereitung ist eine Gesichtspflege (zum Beispiel Weleda). Das Gesicht reinigen und die Gesichtscreme auftragen und einige Minuten einwirken lassen.

Schritt 2 und 3
Als nächstes kann die passende Foundation zu seinem Hautton aufgetragen werden. Erst grob etwas auf die Bereiche geben, die besonders kaschiert werden sollen, und dann mit den Fingern tupfend verteilen und/oder einen Make-Up Pinsel verwenden und ebenfalls mit tupfenden Bewegungen in die Haut einarbeiten. Achtet darauf, dass ihr nach außen hin und zu den Stellen, mit denen ihr in Natur schon zufrieden seid, eher ausblendet und weniger Foundation benutzt.

Schritt 4
Nun wird der Concealer aufgetragen. Das vor allem unter den Augen, damit man einen wachen und makellosen Blick bekommt, und auf groben Hautunreiten. Das ganze wird dann ebenfalls mit einem Pinsel in die Haut eingeblendet.

Schritt 6 und 7
Im nächsten Schritt kommt das Puder zum Einsatz. Dazu auf jeden Fall die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) leicht bepudern und sonst so verfahren, wie es euch gefällt- Ein leichter Glanz auf den Wangen sieht natürlicher aus. Ich lege gerne eine leichte Puderschicht auf Nase, Wangen und unter den Augen.

Schritt 8
Als letztes kommt das Rouge in Einsatz, was immer eine Frische ins Gesicht bringt. Bei pinkem Rouge mache ich gerne die sogenannten "Apfelbäckchen". Dazu lächeln und die dabei entstandenen Bäckchen leicht einpudern und zum Haaransatz ausblenden.
Bei braunen Rouge/ Bronzer, etc. betone ich eher die Wangenknochen. Dazu einfach spitze Lippen formen, denn dabei werden die Wangenknochen besonders gut sichtbar. Jetzt einfach unter den Wangenknochen pudern und somit eine Art Schatten entstehen lassen.
Wenn man mag, kann man nach dem Auftragen von dem Rouge, noch einmal leicht die Wangen überpudern, damit das ganze noch natürlicher aussieht. Aber das hängt ganz von euch ab, was euch gefällt.

Und fertig ist meine Grundierung. Lasst mich wissen, ob euch so ein Tutorial gefallen habt und ob ich weitere in dieser Richtung machen soll.
Wie sieht eure Foundation-Routine aus? Verwendet ihr mehr oder weniger Produkte und worauf legt ihr besonderes Augenmerk?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen